Assassin’s Creed Brotherhood: Release in 3 Editionen (D1, Auditore, Limited Codex)

Screen: Ubisoft

Assassin’s Creed Brotherhood ist zwar kein offizielles Assassin’s Creed 3 geworden, dennoch konnte die Fortsetzung von Teil 2 bereits glänzende Test-Ergebnisse einfahren. Der Käufer des Spiels für PS3, Xbox 360 und PC hat allerdings die Qual der Wahl zwischen drei Versionen.

Wer einfach nur AC Brotherhood spielen will, ohne große Ansprüche zu stellen, ist mit der sogenannten D1-Version am besten bedient. Die ist am billigsten und enthält zusätzlich zum Hauptspiel die Bonusmissionen „Trajansforum“ und „Die Aquadükte“. Die Assassin’s Creed Brotherhood „Auditore-Edition“ hingegen enthält nur „Die Aquadükte“, außerdem aber die „Helmschmied Drachen Rüstung“ für den Hauptcharakter Ezio sowie den Film „Assassin‘ s Creed – Lineage“ und ein paar Sammelkarten.

Ganz harte AC-Fans dürften von der Brotherhood „Limited Codex-Edition“ begeistert sein. Die kostet zwar um die 100 Euro, dafür ist aber auch ein 60-seitiges Buch, der Codex, enthalten. Darin sind die Hintergründe der Assassinen erklärt, samt Zeichnungen. Man findet auch eine Stadtkarte Roms, Sammelkarten, eine DVD samt Soundtrack, den Lineage-Film, die Helmschmied Drachen Rüstung, beide Bonusmissionen sowie zwei Mehrspieler-Charaktere: Harlekin und Offizier. Auch die Verpackung, eine spezielle Sammlerbox, kann sich natürlich sehen lassen. Ob man allerdings bereit ist, soviel Geld dafür zu investieren, muss jeder selbst entscheiden.