Assassin’s Creed Gameplay & Meinungen zu Teil 4: Black Flag

Was lässt sich zu Assassin’s Creed in Sachen Gameplay und Features sagen? Meinungen zu Teil 4: Black Flag.

Assassin’s Creed 4: Black Flag : Release – was ist zu erwarten?

Am 31. Oktober 2013 soll der vierte Teil der Assassin’s Creed Reihe in die Regale kommen. Wie der Titel Black Flag bereits verrät, hat Ubisoft das Spiel in die Karibik verlegt. Schiffe, Hafenstädte und das Meer sind nur einige Gebiete, die erkundet werden können. Im Jahr 1715 übernimmt der Spieler die Rolle von Edward Kenway. Einem arroganten, überheblichen aber auch charismatischen Piraten. Dabei trifft die Spielfigur auf viele Persönlichkeiten aus dem 18. Jahrhundert und somit wird der rote Faden der Geschichte, der Kampf zwischen Assassinen und Templern, mit realen historischen Ereignissen und Personen vernetzt.

Gameplay

Das Gameplay wurde von Ubisoft kräftig überarbeitet. Die wichtigste Änderung ist das Open-World.Szenario. Der Spieler hat die Freiheit überall hinzusegeln und viele verschiedene Orte zu erkunden. Dabei hat er das Kommando über ein Schiff, das aufgerüstet werden und repariert werden muss. Mit diesem werden Seeschlachten und Entermanöver durchgeführt. Doch auch Städte, wie Havanna, können erkundet werden. Neben den Storymissionen, soll es Zufallsmissionen geben. Wenn die Spielfigur mit dem Fernglas ein Schiff entdeckt, soll dieses geentert werden. Daneben können Schätze in Höhlen, im Dschungel und Mayarouinen gefunden werden. Der Onlinemodus ist noch ein großes Geheimnis. Sicher ist nur, dass es wohl leider keine großen Schiffsschlachten geben wird. Da das Hauptaugenmerk auf der Spielewelt liegt und dafür nicht genügend Ressourcen vorhanden seien. Dafür soll der Stealth-Modus überarbeitet werden, der bereits im Vorgänger angestaubt war.

Grafik-Engine von Assassin’s Creed 4

Die Grafik-Engine soll flüssige Übergänge vom Meer zum Land ermöglichen und auch der Übergang vom Schiffskampf zum Entermanöver soll diesmal ohne Zwischensequenzen auskommen. Das Spiel soll für die Konsolen, aber auch für die Next-Gen Konsolen entwickelt worden sein. Die Spiele-Umgebung ist sehr realistisch animiert, so erwartet den Spieler eine lebendige Tierwelt, gewaltige Stürme und vieles mehr. Trotzdem dürfte es zum Vorgänger keinen großen Grafiksprung geben, da weiterhin auf die Anvil Next Engine gesetzt wird. Jedoch ist es viel bunter als das etwas farblose Assassin`s Creed 3.

Fachpresse – Meinungen

Die Fachpresse ist in ihrer Vorbewertung gespalten. Positiv wird das neue Setting bewertet und die große, freierkundbare Welt und die damit gegebenen Möglichkeiten neben der Hauptgeschichte. Bei der Grafik wird kein großer Sprung erwartet, jedoch ist die farbenfrohe Umwelt gut aufgenommen worden. Kritisch wird die Entwicklungsrichtung von Assassin`s Creed gesehen. Die aktuelle Story rückt immer weiter in den Fokus, jedoch zu Lasten der Parallelgeschichte in der Gegenwart. Trotzdem wird wieder ein großer Erfolg erwartet und auch Ubisoft scheint unbesorgt zu sein, immerhin wurde schon der fünfte Teil der Serie angekündigt.

Ein Gedanke zu „Assassin’s Creed Gameplay & Meinungen zu Teil 4: Black Flag“

  1. Mir würde es besser gefallen wenn sie so wie assassins creed jetzt ist zurück zu alten ásassens creed gehen würden oder mal die richtung wechseln zb richtung japan oder china wäre mal was ganz neues und traditioneless

Kommentare sind geschlossen.