Crossfire Grafikkarte einbauen & verbinden: Anleitung

Ein System mit zwei Grafikkarten selber aufzubauen ist gar nicht so schwierig. Grundsätzlich unterscheidet man je nach verwendeten Grafikkarten zwei Systeme. Bei Verwendung von ATI-Grafikkarten spricht man von Crossfire. Wie man seine Crossfire Grafikkarten einbauen und verbinden kann, zeigt unsere Anleitung.

Zu allererst braucht man das richtige Motherboard. Die meisten Motherboard-Hersteller weisen in ihren Boardbeschreibungen auf die Crossfire-Fähigkeit hin, grundsätzlich sollte aber jedes Motherboard gehen, welches mindestens zwei „lange“ PCIexpress-Steckplätze hat. Diese Steckplätze nennt man 16x, man sollte darauf achten, das beide PCIexpress-Steckplätze auch 16 Lanes unterstützen (Bezeichnung 16x/16x). Mit einem Board, welches am 2. Steckplatz nur 8 Lanes anbindet (Bezeichnung 16x/8x elektrisch) funktioniert Crossfire auch, die Leistung der 2. Grafikkarte wird dann nicht voll ausgeschöpft.

Wenn die Grafikkarten einbaut werden, muss der Rechner vom Stromnetz getrennt werden und man sollte darauf achten, dass man nicht elektrostatisch aufgeladen ist (mal kurz Heizung oder Wasserhahn anfassen). Am hinterem Ende des PCIe Slots befindet sich eine Arretierung. Die Grafikkarten müssen darin einrasten. Die Grafikkarten, die man zum Aufbau eines Crossfire_Systems benutzt, belegen meistens zwei Steckplätze. Zwischen den beiden Grafikkartenslots sollten also mindestens zwei Steckplätze frei sein. Ist nur einer frei würde die zweite Grafikkarte mechanisch passen, jedoch wäre die Kühlung der ersten Grafikkarte erheblich gestört.

Sind die Grafikkarten eingebaut, verbindet man sie mit dem Crossfirekabel. Es liegt meistens bei den Grafikkarten oder beim Mainboard mit dabei. Häufig müssen die Grafikkarten noch extra mit Strom versorgt werden. Es gibt sechspolige und achtpolige Anschlüsse, verschiedene Grafikkarten müssen mit zwei Stromanschlüssen versorgt werden. Reichen die Anschlüsse des Netzteils nicht, können die Anschlüsse von den Laufwerken genutzt werden. Davon sind meistens reichlich vorhanden, passende Adapter liegen auch den meisten Grafikkarten bei.

Ist alles zusammengebaut, wird der Rechner mit Standard Grafiktreibern starten. Windows wird neue Hardware finden und will Treiber installieren. Es empfiehlt sich, das abzubrechen (mehrmals) und dann die Treiber mittels der mitgelieferten CD zu installieren. Wer will, kann dann noch die neuesten Treiber aus dem Internet downloaden und installieren. Wichtig ist aber erstmal, die Treiber von der CD zu installieren. Nach dem Neustart wird der Catelyst die Aktivierung des Crossfiresystems vorschlagen, da kann man zustimmen, man kann den Rechner aber im Normalbetrieb auch nur mit einer Grafikkarte betreiben und Crossfire zum Spielen aktivieren.

2 Gedanken zu „Crossfire Grafikkarte einbauen & verbinden: Anleitung“

  1. ich wollte wissen ob es möglich währe nur 1 graka einzubauen auch wenn es eine cross ist? da ich symptome beheben möchte 

Kommentare sind geschlossen.