Dead Island Riptide: Alle Infos zum Game

Zu Dead Island Riptide sollen hier alle Infos zum Zombie Game gegeben werden. Was ist in Sachen Story, Grafik und Steuerung zu erwarten?

Dead Island – Riptide : Release – was ist zu erwarten?

Kaum ein Computerspiel hat im Vorfeld für so viel Wirbel gesorgt wie Dead Island – Riptide. Das Zombie-Shooter Game für die Play Station 3 von Deep Silver wurde jüngst mit einer europäischen Sammleredition als „Dead Island: Riptide“ beworben und soll am 26. April 2013 erscheinen. Viele Fans erregten sich über einen blutüberströmten PR-Zombie-Torso im Bikini, der die Grenzen des guten Geschmacks überschritt.

Der alte Zombie-Kampf mit neuen Defense-Möglichkeiten

Die Story von Dead Island: Riptide unterscheidet sich beim ersten Blick kaum vom Vorgänger. Aber das neue Setting hat doch so einiges zu bieten. Ein starker Monsun traf das Tropenparadies und hat daraus eine Todeszone gemacht. Weite Areale des Erholungsgebiets sind nun in ein Sumpfgebiet umgewandelt worden, das jede Menge tödlicher Gefahren zu bieten hat. Am Ur-Sinn dieses Gameplay hat sich kaum etwas verändert: Es geht noch immer schlicht und einfach um das nackte Überleben. Und nur derjenige überlebt, der Zombies ohne Ende killt. Innovativ und neu erscheinen dagegen die Defense-Möglichkeiten. Durch das Aufstellen von Zäunen, Fallen und anderweitigen Hindernissen ist es möglich, die Verteidigungsfunktion gegenüber den heimtückischen Untoten auszubauen.

Ein Zombie kommt selten allein und will niemals etwas Gutes

Jeder, der „Dead Island: Riptide“ kennt, schwört auf den hochexplosiven Mix aus Koop Shooter Game und Open World Setting Elementen. Zusätzliche Würze gewinnt diese wilde Zombie-Jagd durch intelligent durchdachte Rollenspiel Elemente, einen Fuhrpark, der diesen Namen wirklich verdient und Wetterkapriolen vom Feinsten. Beim definierten Ziel dieses Spiels, das eigene Leben zu verteidigen, kann einem wirklich jede Menge Abartiges in die Quere kommen. Auch wenn die Game-Vorgänger in Deutschland regelmäßig auf dem Index landeten, wird sich niemand davon abhalten lassen, den Zauber dieses Games zu genießen. Merke: Ein Zombie kommt selten allein und will niemals etwas Gutes.

Neue Charaktere und Waffen erhöhen die Attraktivität

Millionen Käufer können nicht irren. Und bei so einem Welterfolg ist in puncto Action, Grafik und Sound auch diesmal eine perfekte Umsetzung durchweg visionärer Ideen in die Game-Praxis gelungen. Jeder Gamer, der bereits eine der Vorversionen von „Dead Island: Riptide“ kennt, wird von der erweiterten Version dieses Spiels absolut begeistert sein. Besonders die Möglichkeit, sich mit Spielern auf allen Kontinenten durch den angebotenen Multiplayer-Modus zu verbünden, um so den Überlebenskampf des Teams nachhaltig zu sichern, dürfte dem Game viele neue Fans bescheren. Neue ausgefeilte Charaktere wie John Morgan, der in jahrelangem intensivem Training seine Fähigkeit, die Gegner im Nahkampf außer Gefecht zu setzen, perfektionierte, sorgen für zusätzliche Attraktivität. Aber auch neue Waffen und unzählige neue Side Quests erhöhen die Spannung.