Die besten Videospiele des Jahres 2009 (c’t)

Screen: Ubisoft
Screen: Ubisoft

Welches sind die besten Videospiele des Jahres? Diese Frage stellt sich stets am Jahresende, so auch wieder 2009. Eine Liste hat nun das renommierte Magazin c’t aufgestellt.

Okay, die c’t gilt nicht gerade als Gamer-Magazin schlechthin, aber dass die Redakteure dort rotzdem Ahnung von der Materie haben, zeigt ihre aktuelle Bestenliste für 2009. Zwar wurden keine absoluten Platzierungen vergeben, und auch die Systeme sind bunt gemischt, aber wer wissen will, welches Spiel ihm dringend in der Sammlung fehlt, kann bei dieser Auswahl mit Sicherheit wenig falsch machen.

In alphabetischer Reihenfolge:

Assassin’s Creed 2 (PS3, Xbox 360) – hübsch anzusehene Mittelalter-Action
Batman: Arkham Asylum (PS3, Xbox 360, PC) – bisher wohl die beste Batman-Lizenz
Brütal Legend (PS3, Xbox 360) – Heavy Metal-Adventure mit Witz
DJ Hero (PS3, Xbox 360) – endlich frische Beats im Musikspiel-Genre
Flower (PS3, PSN Download only) – eher Meditation als Spiel
GTA Chinatown Wars (Nintendo DS/DSi, PSP/ PSP Go) – kongeniale Handheld-Variante von GTA, beim DS mit Touchscreen-Steuerung
InFamous (PS3) – der etwas andere Superheld im Einsatz
Pixeljunk Shooter (PS3, PSN Download only) – 2D-Sidescroller mit interessanter Physik
Rolando 2 (iPod touch, iPhone) – Geschicklichkeitsspiel, das die Bewegungssensorik von iPod touch und iPhone nutzt
Street Fighter 4 (PS3, Xbox 360, PC) – Beat ’em Up-Klassiker in spektakulärer Neuauflage
Tiger Woods PGA Tour 10 (Wii) – Wii Motion Plus in Perfektion eingesetzt
Uncharted 2 (PS3) – Action-Kino zum Mitmachen

Interessant natürlich, dass von zwölf ausgewählten Spielen immerhin vier PS3-exklusiv erschienen sind, ein Xbox 360-Exklusiv-Game hingegen nicht vertreten ist. Ob das die Marschrichtung im „Konsolenkrieg“ andeutet, in welchem Sony durch die PS3 Slim mit Sicherheit Boden gutmachen konnte?

Die Bestenliste sowie die Begründungen der Redaktion sind in c’t 26/2009 abgedruckt. Ein Gang zum Zeitungskiosk lohnt sich.