Die neue Wii U: Wozu kann man den Wii U Pad-Monitor benutzen?

Wozu lässt sich der Controller der neuen Wii U nutzen? Neben den Multiplayer-Eigenschaften des zusätzlichen Wii U Pad-Monitors gibt es noch andere Funktionen.

Eine der großen Neuerungen an der Nintendo-Konsole Wii U ist ihr GamePad. Der Controller sieht mit seinem großen Touchscreenmonitor aus wie eine Mischung aus Nintendo DS und Tablet-PC. Neben dem Einsatz als Controller hat das Wii U GamePad drei Funktionen: Asynchroner Multiplayer, Option als Splitscreens und die Übertragung eines Videospiels.

Asychroner Multiplayer

Schon die Nintendo Wii war eine Party- und Familienkonsole, deren Spielspaß durch die Teilnahme von vielen Personen stieg. Die Wii U geht mit dem GamePad in dieser Richtung noch einen Schritt weiter. Der zusätzliche Bildschirm ermöglicht asynchrone Spielmodi, bei denen ein Spieler gegen die drei anderen antritt. Diese Art von Multiplayer kann verschiedene Formen annehmen, baut aber immer auf der Grundlage auf, dass der GamePad-Spieler einen anderen Bildschirm sehen kann als die Spieler mit normalen Controllern. Schon jetzt machen sich Releasetitel wie ZombiU und Nintendo Land diese Funktionsweise sehr gut zu nutzen. Der Modus 3 gegen 1 ist ein großer Erfolg.

Option als Splitscreen

Multiplayer-Modi auf Konsolen, die einen Splitscreenmodus verwenden, leiden schon immer unter denselben Problemen. Die geteilten Bildschirme lassen zwei, ganz zu schweigen von drei oder vier Spielern, nicht genug Sichtfeld, um den Multiplayer eines Videogames sinnvoll zu sehen und zu spielen. Die Unordnung auf dem Bildschirm ist für die Augen anstrengend, generell verwirrend und mit den neuen Fernseherformaten nicht besser geworden. Das Wii U GamePad kann die Anzeige eines Multiplayerspiels einfach aufnehmen. Dadurch hat ein Spieler weiterhin das Bild in normaler Größe auf dem Fernseher, während der zweite Spieler es im Handheldformat auf dem Touchscreen des GamePads spielt.

Übertragung eines Spiels

Die vielleicht genialste Funktion des Wii U GamePads ist die Möglichkeit, allgemein ein Spiel auf den Controller zu übertragen und mitzunehmen. Das GamePad nimmt hier praktisch die Rolle einer Handheld-Konsole im Stil des Nintendo DS ein. Der Stand der Grafik unterscheidet sich nicht merklich von der Wii U selbst und die Flexibilität ist uneingeschränkt. Ein laufendes Videospiel lässt sich einfach auf die Anzeige des GamePads übertragen und dort weiterspielen. Auf diese Weise muss ein Spiel nicht unterbrochen werden, wenn der Fernseher anderweitig benötigt wird und kann in der Nähe der Konsolen-Basis gespielt werden. Auch das Spielen, wenn gerade nicht der Sinn nach einer großformatigen Anzeige steht, ist möglich. So steht ein Videospiel auf der neuen Wii U niemandem im Weg.

3 Gedanken zu „Die neue Wii U: Wozu kann man den Wii U Pad-Monitor benutzen?“

  1. „Ein laufendes Videospiel lässt sich einfach auf die Anzeige des GamePads übertragen und dort weiterspielen. Es ist danach kein Problem, die Konsole selbst auszuschalten und auf dem Fernseher etwas anderes zu tun. Das GamePad ist nicht an die Nähe zur Wii U gebunden und funktioniert überall im Haus oder unterwegs.“

    Entschuldigung, aber dieser Punkt ist schlicht und ergreifend falsch…

    REDAKTION: Danke – das haben wir geändert.

  2. „Es ist danach kein Problem, die Konsole selbst auszuschalten und auf dem Fernseher etwas anderes zu tun. Das GamePad ist nicht an die Nähe zur Wii U gebunden und funktioniert überall im Haus oder unterwegs.“

    Das stimmt leider überhaupt nicht. Die Konsole muss stets eingeschaltet sein und man sollte sich in der Nähe aufhalten, damit das Signal nicht abreist. In meinem Fall geht das über knapp 2 Zimmer. Bewege ich mich weiter weg, verschwindet auch das Signal der Konsole…

  3. Ich fürchte der Artikel ist leicht fehlerhaft!
    Der Gamepad ist sehr wohl an die nähe der Konsole gebunden und  kann unter keinen Umständen dazu verwendet werden unterwegs zu spielen. Auch könnte es Probleme innerhalb einer Wohnung geben da das Signal durch die Wände erheblich abgeschwächt ist.

Kommentare sind geschlossen.