Drogenbericht 2009: Online-Sucht zunehmend ein Problem

Der jüngst vorgelegte Bericht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung sieht in der Nutzung des Internets zunehmend Suchtpotenzial.

Demnach würden insbesondere in Online-Spielewelten Suchtgefahren lauern, wobei die Symptome mit denen „stoffgebundener“ Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol etc) vergleichbar seien. Man rechnet derzeit mit 3 bis 7 Prozent Onlinesüchtigen und noch mal so viele seien stark suchtgefährdet.

Zwar gab wird darauf hingewiesen, dass abschließende wissenschaftliche Studien zur Problematik der Online-Sucht noch fehlen, den Abschlussbericht einer dazu passenden Studie namens „Beratungs- und Behandlungsangebote zum pathologischen Internetgebrauch in Deutschland“ erwartet man aber 2010.

Wer selber nachlesen will: Hier ist der Drogen- und Suchtbericht als Download zu finden.