DS Spiele kopieren: Nintendo gibt „Tipps“

Foto: Nintendo
Foto: Nintendo

Nintendo hat stark unter Raubkopien für seinen Handheld DS / DSi zu leiden. Das ist keine Neuigkeit, aber offenbar derzeit ein so dringliches Problem, dass man die Maßnahmen gegen den Vertrieb sogenannter R4-Module, die zum Kopieren der DS-Spiele verwendet werden, vorgeht. Umso erstaunlicher, dass Nintendo selbst quasi Tipps für Einsteiger gibt.

Denn im Internet findet man Nintendos Anti-Piracy-Seite. Die ist eigentlich dafür gedacht, dass man Seiten und Händler aufspürt und meldet, die das Raubkopieren von DS-Spielen fördern – um ihnen den Garaus zu machen. Das dort abrufbare 95-Seitige Handbuch stellt nun ab Seite 63 die übliche Hardware vor, die Raubkopien ermöglicht. Schön groß und in Farbe. Wer also bis jetzt noch gar nicht auf die Idee gekommen ist, Spiele zu kopieren oder zumindest nicht wusste, wie das geht, bekommt ein ganzes Set von Namen an die Hand gegeben. Nun braucht man eigentlich nur noch ein wenig Ausdauer und kann über Suchmaschinen im Internet die weiteren nötigen Infos zusammen sammeln. Nicht sehr clever, dieses Vorgehen von Nintendo.

Unterdessen gehen die Umsätze mit DS-Spielen offenbar stark zurück. Wie u.a. Golem berichtet, machen sich ab sofort „Spezialisten“ auf die Jagd nach professionellen DS-Raubkopierern. Und auch Händler, die R4-Module vertreiben, sollen quasi geächtet werden. Ein neues Kopierschutz-System wurde schon vor einer Weile angekündigt.

4 Gedanken zu „DS Spiele kopieren: Nintendo gibt „Tipps““

  1. Hey Leutz, grundsätzlich würde mich ein solches Modul nur interessieren um meine vorhandenen Games darauf zu kopieren, so werden meine original Games geschont und ich brauche nicht immer die Originale in den DS schmeißen und wieder rausnehmen und tauschen. Es wird dummerweise immer Leute geben, die meinen alles zu kopieren und zu stehlen. Auch Nintendo sollte sich mal was zu seiner Preispolitik für Games ausdenken. Wir leben nicht mehr in solchen Zeiten wie vor 20 Jahren als die Leute noch genug Geld hatten um für solche Spiele 40 DM ausgeben zu können. Heute will man ja seitens Nintendo schon 40 Euro (80 DM) für ein Game! Mal zurückstecken und die Leute kaufen die Games wieder eher. 😉

    Greetz
    Alex

  2. ds spiele kopieren ist das allerletzte. so arm kann doch gar keiner sein, dass er sich nicht ab und zu mal ds games leisten kann. gibt ja auch viele sonderanbegote usw.

  3. ich finde auch: ds spiele kopieren muss echt nicht sein. erstens: so viele weltbewegend gute gibts eh nicht, also spart euch die kohle und schlag dann gezielt zu. außerdem: wenn das alle tun würden, gäbe es bald keine games mehr zu kopieren, weil die hersteller keinen bock mehr haben.

  4. nintendo ds spiele kopieren find ich ehrlich gesagt ziemlich asozial. klar sind die nicht billig. aber dann muss man halt gebrauchte kaufen oder mit freunden tauschen oder so. gibt nun mal nix geschenkt im leben. oder irgendwann geht nintendo pleite und das kann ja keiner wollen…

Kommentare sind geschlossen.