Fußball Manager 14 – mehr als nur Abzocke?

Langjährige Fans der Reihe beschweren sich nun bei Entwickler Bright Future und Publisher EA Sports über die angeblichen Neuerungen der aktuellsten Version: abgesehen von einem Update der Datenbank gäbe es keinerlei Veränderung. Der Vorwurf der Abzocke und Geldmacherei ist in aller Munde.

Der Fußball Manager (auch bekannt als FIFA Manager) wurde am 11. Oktober 2001 das erste mal als Fußball Manager 2002 veröffentlicht. Die inzwischen dreizehnte Version des Spiels beginnt mit der Saison 2013 / 2014 und läuft seit dem 24. Oktober 2013 entsprechend unter dem Namen Fußball Manager 2014. Schon häufig zweifelte die Community an der Berechtigung einer alljährlichen neuen Version des Spiels. Zu gering waren die Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängerversionen, um dafür jedes Jahr den Preis eines Vollpreisspiels zahlen zu müssen.

Was hat sich verändert?

Tatsächlich bringt der Fußball Manager 14 keine Weiterentwicklung bereits zuvor implementierten Features. Lediglich wurden die aktuellsten Transfers sowie Auf- und Absteiger der einzelnen Ligen berücksichtigt, um das Spiel auf den neusten Stand zu bringen. Anstatt dieses Update der Datenbank jedoch als kostenlosen Patch auf den Markt zu bringen, bleibt sich EA seiner Linie treu und veröffentlicht ein neues Spiel, welches mit stolzen 39,99 EUR zu Buche schlägt. Kein Wunder, dass einige der Fans empört sind und sich von Entwickler und Publisher betrogen fühlen.

EA Sports rechtfertigt sich

Ralf Anheier, seines Zeichens PR Manager von EA Sports, bezog nun Stellung zu den Vorwürfen. Demnach wurde sowohl dem Einzelhandel und der Presse deutlich gemacht, dass es abgesehen von der Aktualisierung der Datenbank keine Neuerungen geben würde. Der Preis von rund 40 EUR stelle hierbei auch einen vergünstigten Aufwand dar, der besonders neuen Spielern den Einstieg in die Spielereihe ermöglichen sollte. Dadurch sei es jedem Spieler für ein weiteres Jahr möglich, dieses hoch qualitative und aktuelle Produkt zu spielen. Wie es in Zukunft mit der Fußball Manager Reihe weiter gehe, könne man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Neue Version sogar abgespeckt

Die Fans sind verärgert über diese Äußerungen. Schließlich ist es nicht nur so, dass es nichts Neues in der Fußball Simulation gibt. Darüber hinaus wurde das Spiel sogar noch abgewertet, indem bestimmte Lizenzen nicht mehr erworben wurden. So fehlen bereits bei der 3. Liga und den Regionalligen des DFB die originalen Namen, da EA Sports die Lizenzverträge nicht verlängerte. Eine Community, die sich größtmögliche Nähe zur Realität wünscht, fühlt sich betrogen und enttäuscht.