Gerüchte: Xbox 720: Blu-ray Laufwerk, Prozessor, Accountbindung

Über den Nachfolger der XBox 360 wird schon seit längerer Zeit in diversen Blogs und microsoftnahen Quellen gesprochen. Ein neues Gerücht besagt jetzt, dass Microsoft mit der neuen Version der Konsole von der DVD als optisches Medium verabschieden will. Als neues Medium soll in der Xbox 720 dann die Blu-ray zum Einsatz kommen, die statt maximal neun Gigabyte bis zu 50 Gigabyte Raum für Spiele bietet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Spiele können mit erheblich mehr Speicherplatz auch wesentlich aufwendiger gestaltet werden.

Maßnahme gegen Gebrauchtspiele – Microsoft will in den Kampf ziehen

Doch nicht nur mit einem neuen Laufwerk will Microsoft in der nächsten Konsolengeneration punkten, auch gegen ein neu entdecktes Übel will der Softwarekonzern jetzt vorgehen: Gebrauchtspiele. In der neuen XBox 720, die voraussichtlich 2013 erscheinen und auf der diesjährigen E3 präsentiert werden soll, wird es wahrscheinlich einen Mechanimus gegen Gebrauchtspiele geben. Spekuliert wird derzeit über eine Accountbindung an Spiele. Einmal mit einem Account aktiviert können Spiele nicht mehr mit einer anderen XBox beziehungsweise einem anderen Account gespielt werden. Damit will Microsoft den mittlerweile sehr lukrativen Markt etwas eindämmen. Mit der XBox 720 soll gleichzeitig auch neue Kinect Hardware erscheinen, die noch erheblich genauer sein soll, als das beim derzeitigen Set der Fall ist.

XBox 720 Prozessor kommt von IBM

Der Prozessor, der innerhalb der XBox 720 schlummert stammt Gerüchten zufolge von IBM. Es soll sich angeblich wieder um eine X86 Struktur handeln, die innerhalb des Gerätes verbaut wird. Weiterhin ist bekannt, dass die Entwicklerkits für die neue XBox im August 2012 versand werden sollen. Damit liegt auch Nahe, dass die XBox 720 frühestens im Jahr 2013 auf die internationalen Märkte kommt. Der Name XBox 720 ist dabei lediglich ein Projektname. Der offizielle Name für die Konsole soll auf der E3 in diesem Jahr bekannt gegeben werden. Dort sollen auch erste Spiele- und Grafikdemos von Microsoft sowie das Design der Konsole, über das auch heftig spekuliert wird, vorgestellt werden.

Was bisher von der XBox 720 bekannt ist

Über die XBox 720 oder wie sie auch heißen könnte XBox 3 wird derzeit in Onlinekreisen heftig spekuliert. Die Spielekonsole soll angeblich die sechsfache Geschwindigkeit der derzeitigen XBox 360 auf die Waage bringen und sich leistungstechnisch erheblich vom Konkurrenten WiiU absetzen. In dem Gerät wird voraussichtlich ein Chip von ATI schlummern, der in etwa der Leistung der ATI Radeon HD 6670 entspricht. Der Chip unterstützt nach derzeitiger Spekulationslage ab Werk die volle HD Auflösung in 1080 P, ermöglicht stereoskopisches 3 D und Unterstützung von Direct X 11.

Ein Gedanke zu „Gerüchte: Xbox 720: Blu-ray Laufwerk, Prozessor, Accountbindung“

  1. „Die Spielekonsole soll angeblich die sechsfache Geschwindigkeit der derzeitigen XBox 360 auf die Waage bringen“

    mehr nicht?

    „In dem Gerät wird voraussichtlich ein Chip von ATI schlummern, der in etwa der Leistung der ATI Radeon HD 6670 entspricht“

    Wenn das stimmt, ist sie jetzt schon veraltet.

Kommentare sind geschlossen.