Gran Turismo 5: Test-Ergebnisse zum Release des PS3-Rennspiels

Screen: Sony

Gran Turismo 5 hat sein Release hinter sich. Wurde auch Zeit, werden sich viele PS3-Besitzer sagen. Der GT5 Prologue hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, und mittlerweile gibt es auch einige ernstzunehmende Konkurrenz auf der Playstation 3, etwa Need For Speed Shift. Erste Test-Ergebnisse zu GT5 zeigen nun, ob sich die Warterei gelohnt hat.

Realitätsnahes Fahrgefühl, umwerfende Grafik – schlichtweg das beste Rennspiel aller Zeiten: So darf man die Erwartungen an Gran Turismo 5 auf den Punkt bringen. Dass diese vielleicht etwas überzogen sind, sei mal dahingestellt. Aber was sagen denn nun die Testberichte? Kritikpunkte bei GT5 sind offenbar der vergleichsweise dröge Sound, sei es nun in Sachen Motorengeräusche oder bei Kollisionen. Auch die Grafik überzeugt offenbar nicht vollends. Golem beispielsweise merkt „Fehler in der vertikalen Bildsynchronisation“ an. Die Schatteneffekte seien recht „grob“. Und das Schadensmodell konnte auch nicht so recht überzeugen. Pluspunkte sammelt Gran Turismo 5 in ersten Reviews hingegen für Fahrverhalten, Rennstrecken und die Kulisse neben der Strecke.

Die GT5 Test-Wertungen gehen zum Teil recht deutlich auseinander. Zwischen 70 und 100% liegen diese derzeit bei der Test-Sammelstelle Metacritic und ergeben eine Gesamtwertung von 86%. Zum Vergleich: Need For Speed Shift kommt auf 84% und der Xbox-360-exklusive Konkurrent Forza 3 auf satte 92%. Nun muss man natürlich noch etwas Zeit ins Land gehen lassen. Dass GT5 momentan so ziemlich das Optimum der realistischen Rennspiele auf der PS3 darstellt, scheint beschlossene Sache. Die Frage nach dem besten Rennspiel aller Zeiten ist aber noch nicht abschließend geklärt.