iPhone 4 Games: Spiele-Power durch iPad-Prozessor und hohe Auflösung

Foto: Apple
Foto: Apple

Das jüngst angekündigte neue Apple iPhone 4 bietet einige Verbesserungen, insgesamt laut Steve Jobs ganze 100 an der Zahl. Welche davon sind für Gamer relevant, die das iPhone 4 als Handheld nutzen?

Zunächst einmal ist das iPhone 4 mit einem kräftigeren Prozessor ausgestattet, als das Vorgänger-iPhone 3GS: Der A4 ist auch im iPad verbaut. Warum diese CPU? Zunächst einmal ist der A4 auch energiesparender als sein Vorgänger, was den Akku schont und längere Einsatzzeiten auch zum Zocken zulässt (angeblich + 40%). Andererseits schafft das iPhone 4 auch eine deutlich höhere Grafikauflösung: Um die 960 x 640 Bildpunkte mit 326 dpi zu übertreffen, wird sich etwa der Nintendo 3DS ganz schon anstrengen müssen. Für Games also ein klarer Vorteil. Dass für komplexere Grafik auch mehr Rechenleistung nötig ist, ist derweil auch klar.

Was noch wichtig werden dürfte: Ein neues Gyroskop kommt zum Einsatz. In Kombination mit dem Beschleunigungsmesser werden so 6-Achsen-Bewegungen erfasst. Also besteht die Möglichkeit, bewegungssensitive Spiele noch genauer zu steuern. Man darf gespannt sein, was die Spiele-Hersteller daraus machen.

Alte iPhone-Games dürften übrigens auch auf dem neuen iPhone 4 laufen. Die Grafik wird hier einfach hochskaliert, was aber sicher etwas grobkörnig aussehen wird.

Am 24. Juni 2010 ist Release-Termin für das Apple iPhone 4. Der Vertrieb in Deutschland läuft wie gewohnt über T-Mobile.

Ein Gedanke zu „iPhone 4 Games: Spiele-Power durch iPad-Prozessor und hohe Auflösung“

  1. hi leute. gibts irgendwelche iphone 4 spiele , die ihr empfehlen könnt? ein paar geheimtipps vielleicht, die in den download charts nicht so vertreten sind? wäre dankbar für jeden tipp! grüße, ingo

Kommentare sind geschlossen.