Killzone 3 Test: Bester PS3-Shooter aller Zeiten?

Foto: Sony

Killzone 3 – ab dem 25.2.2011 steht dieser Name für den Ego-Shooter, den man auf der PS3 gespielt haben muss. Oder etwa doch nicht? Die Vorschusslorbeeren für das Playstation 3 Exklusiv-Game waren jedenfalls groß, und schon der Vorgänger schnitt ja gut ab. Doch wie sieht das Killzone 3 Test-Fazit aus?

Killzone Teil 2 brachte den Kampf gegen die Helghast vor ziemlich genau zwei Jahren erstmals auf die PS3. Damals zeigten sich die Tester vor allem von der technischen Umsetzung beeindruckt, bemängelten jedoch Schwächen bei der Steuerung. Da sollte man meinen, wusste Entwickler Guerilla Games genau, wo der Hebel in puncto Verbesserungen anzusetzen war. Was gibt es noch Neues: Zwei Features gab es beim Vorgänger definitiv noch nicht, nämlich den 3D-Modus sowie die Unterstützung für PS3 Move.

Killzone 3 Test: Keine einhellige Begeisterung

Nun sind erste Killzone 3 Test-Ergebnisse im Umlauf, und die zeigen sich durchaus nicht einheitlich in ihren Fazits. Sehen die einen die Umsetzung des Single-Player-Modus nicht als optimal an und Story als unoriginell, so heben andere die Stärken des Games hervor: Und das sind epische Action, stark verbesserte Steuerung, die sogar mit Move ordentlich funktionieren soll, guter Multiplayer-Modus (auch Splitscreen) und natürlich hervorragende Grafik, die auch dreidimensional überzeugt. So reichen etwa bei Metacritic die Test-Wertungen für Killzone 3 von 70 bis 100% und treffen sich im Durchschnitt bei rund 85%. In den kommenden Wochen dürften noch einige Reviews hinzukommen.