Little Big Planet Test: Sackboy macht die PS3 unsicher

Screen: Sony
Screen: Sony

Little Big Planet war eines der am sehnsüchtigsten erwarteten Games des Jahres. Dass das PS3-Exklusiv-Spiel nicht enttäuscht, zeigt ein Blick auf einige Tests.

Das Spielprinzip ist zunächst einmal nichts wirklich Neues: Es darf gehüpft werden. Und dennch, ein simples Jump ‚n‘ Run wie jedes andere ist Little Big Planet nicht geworden.

Da wären zunächst einmal die Spielfiguren. Die heißen Sackboys bzw. Sackgirls, sind kleine Stoffpuppen und sehen so knuddelig aus, dass man wohl davon ausgehen darf, dass sie demnächst auch den Sprung vom Videospielcharakter auf reale Sofas schaffen – die Merchandising-Industrie ist da ja einfallsreich.
Außerdem wird nicht nur wie in einem klassischen 2D-Jump ‚n‘ Run durchs Bild gewetzt, sondern auch ein dreidimensionales Element ist integriert, die Tiefe des Raumes ist zu beachten. Was aber in Tests immer wieder betont wird, ist die grandios umgesetzte Physik: Was da wippt, schwingt, durch oder in die Luft fliegt, wirkt hochgradig realistisch. Doch keine Angst, Einsteiger müssen keine unüberwindbarenb Hürden fürchten. Tutorial-Levels und das ausgefeilte Gameplay sorgen laut Gamesmania, dass „die Interessen aller Spieler“, Anfänger wie auch Dauerzocker, bedient werden.

Der interessanteste Aspekt ist aber zweifellos der Level-Editor. Nun kann man Sony vorwerfen, es sich leicht gemacht zu haben, da man selbst nur ein paar Levels liefert und den Rest in die Hände der Spieler legt. Aber gerade dieser Aspekt ist offenbar das große Plus von Little Big Planet. Wer Zeit und Kreativität investiert, kann Levels nach eigenem Geschmack erschaffen, mit „schier endlosen“ Möglichkeiten, wie etwa EXP schreibt. Sogar die mitgeliferten Original-Levels könnten damit übertroffen werden. Und wer ein Level fertig hat, kann es online mit der Little Big Planet-Community teilen und sich gleichermaßen selbst aus dem reichhaltigen Fundus bedienen – ein Aspekt, der das Spiel zum „Game 3.0“ macht, wie Eurogamer schreibt und über Monate für Motivation und Spaß sorgt.

Da auch die technische Umsetzung mit Grafik und Sound in den genannten Tests durch weg als sehr gut eingestuft wurde, kommen Gesamtwertungen zwischen 92% und 10 von 10 Punkten zusammen – viel besser geht es ja kaum.