Max Payne 3: Deutsche Fassung für Xbox-360

Max Payne ist zurück! – in einer deutschen Fassung für die Xbox 360. Mittlerweile hat er den Dienst beim NYPD quittiert und seine besten Freunde sind der Whiskey und die Schmerztabletten. Der gewaltsame Tod seiner Familie und die Verstrickungen von Regierungsorganen in diesen Fall haben den Ex-Cop ausbrennen lassen. Völlig am Boden nimmt er, auf Empfehlung eines alten Freundes, den Job als Bodyguard für die Familie Branco in Sao Paulo an. Der Ärger lässt nicht lange auf sich warten…

Max Payne 3 – Rückkehr eines Antihelden

Was auf den ersten Blick nicht gerade innovativ klingt, entpuppt sich aber als durchdachtes Action-Feuerwerk der Spitzenklasse. Max Payne 3 steht einem Hollywood-Blockbuster in nichts nach. Die filmreifen Zwischensequenzen sind derartig flüssig in das Game integriert, dass der Spieler voll in die Welt des Kontrahenten eintauchen kann. Nach dem Startmenue gibt es keine Ladeunterbrechungen mehr. Neben den bekannten Bullet-Times, sorgen jetzt auch einige verwackelte Kamerafahrten für einen glaubwürdigen Eindruck von Max’s kaltem Alkoholentzug. Bei jedem Abtritt des letzten Gegners einer Gruppe wartet dann wieder eine cineastische Meisterleistung auf den Spieler! Die tragbare Waffenanzahl wurde auf zwei Pistolen und ein Gewehr begrenzt. Verletzungen werden, wie gewohnt, mit Schmerztabletten kuriert. Bei den englischen Originalstimmen hat sich Publisher Rockstar mächtig ins Zeug gelegt. Deutsche Fans müssen leider mit Untertiteln leben. In der deutschen Version wurde dafür nicht viel verändert, lediglich der Beschuss von Passanten ist hier nicht möglich.

Das Spiel ist fair. Wenn Max einmal das zeitliche segnet, kann er direkt wieder an dieser Stelle ins Spiel einsteigen. Um Max Gesundheit zu schonen, kann er hinter fast jedem Gegenstand im Spiel Deckung suchen. Es gibt sogar qualitative Unterschiede. Während ein einfacher Holzverschlag bei Beschuss schnell in seine Einzelteile zerlegt wird, hält grundsolider Beton einiges mehr aus. Die Klasse der Gegner variiert von reinem Kanonenfutter bis hin zu intelligenten Killern, die versuchen den Antihelden zu flankieren und nur selten aus der sicheren Deckung kommen. Bei einer Feuerpause lohnt es sich, das Terrain zu erkunden. Es warten einige Goodies auf den Spieler um das Waffenarsenal zu verbessern.

Max Payne 3 – Multiplayer

Neu an Bord bei Max Payne 3 ist ebenfalls ein Multiplayer-Modus. Hier können bis zu 16 Spieler gegeneinander antreten. Die Bullet-Time arbeitet auch hier problemlos und wirkt sich nur auf Spieler im Sichtfeld aus. Errungene Punkte und Geld können in Ausrüstung und Waffen investiert werden. Max Payne 3 ist aber eines der wenigen Spiele, die wirklich Wert auf den Singleplayermodus legen. Keine Spur von Bonusbeigabe, wie bei anderen Titeln. Das Ding von Rockstar rockt!

Für Xbox360 und PS3 Besitzer ist das Spiel seit dem 18.05.2012 erhältlich. Besitzer eines PC mussten sich bis zum 01.06.2012 gedulden.