Monopoly + Google Maps = Monopoly City Streets

Monopoly City Streets Google steigt jetzt scheinbar auch ins Spielegeschäft ein. Zumindest so halbwegs. Das neue Gratis-Onlinegame Monopoly City Streets verbindet das gute alte Monopoly-Prinzip mit der Landkarten-Applikation Google Maps.

Man kann also real existierende Straßen in „Besitz“ nehmen, kräftig bebauen und entsprechend Miete kassieren. Das Startkapital, das jedem Spieler zur Verfügung steht, beträgt 3 Millionen Dollar. Damit lassen sich zwar zunächst nur kleine Brötchen backen, aber mit der Zeit kann die Expansion voranschreiten. Bonus-Karten bringen Abwechslung ins Spiel und zwingen beispielsweise zu zusätzlichen Investitionen oder behindern Gegner.

Seit 9. September 2009 ist Monopoly City Streets kostenlos online spielbar. Anmeldung ist zwar nötig, aber ohne persönliche Daten preiszugeben. Zumindest bis Ende 2010 soll das Spiel online bleiben. Derzeit scheinen aber die Server dem Ansturm noch nicht ganz standzuhalten, das Spiel läuft ziemlich zäh. Wird hoffentlich mit der Zeit besser.

Weiterlesen: Kostenlose Browsergames – Liste

3 Gedanken zu „Monopoly + Google Maps = Monopoly City Streets“

  1. Nicht nur Straßen in städtischen Gegenden, sondern tatsächlich jeder Flecken und jedes Bauwerk auf der Welt kann man auf whatsyourplace.de erwerben. Im Unterschied zu Monopoly kein Spiel, und nicht die taktische Landnahme steht im Vordergrund, sondern der virtuelle Besitz der eigenen Lieblingsorte, der Austausch mit Gleich- oder Andersgesinnten und die exklusive Darstellung derselben nach außen.

  2. hi. gibt’s eigentlich monopoly city streets cheats? meine straße ist leider schon vergriffen – würd die den anderen gerne abluchsen…

Kommentare sind geschlossen.