Mortal Kombat X Release: Zu brutal für deutschen Markt?

Am 14. April erscheint das neue Mortal Kombat X auf dem europäischen Markt. Aufgrund der hohen Brutalität des Spiels fürchten Spieler in Deutschland jedoch, dass der Index zuschlägt.

Der europaweite Releasetermin für Mortal Kombat X am 14. April rückt immer näher, doch bisher bleibt die Fan-Gemeinde im unklaren darüber, ob und wie lange der Titel auf dem deutschen Markt verfügbar sein wird. Aufgrund der hohen Brutalität von Mortal Kombat X ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Beat’em Up Klassiker dem Rotstift der Bundesprüfstelle zum Opfer fällt.

Markenzeichen Brutalität

Blutspritzer, gebrochene Knochen und umherfliegende Körperteile: All diese Gegebenheiten sind Merkmale von Mortal Kombat X und damit folgt auch der neuste Ableger lediglich den Wurzeln der bekannten Spielserie. Schon die ersten Teile aus den Neunzigerjahren waren von brutalen Szenen durchzogen, die ein wichtiges Kennzeichen der Marke bilden.

Doch hinter der blutigen Optik verbirgt sich ebenfalls eine außerordentlich gute Spielmechanik, die schon damals von einer revolutionären Darstellung der Kampfbewegungen lebte. Die brutalen Finishing-Moves im Zusammenspiel mit der hohen Kampfdynamik erzeugen die einzigartige, düstere Atmosphäre von Mortal Kombat und machen – zusammen mit den authentischen Charakteren – das Spiel komplett. Leider wird die Brutalität häufig als einziges Merkmal der Serie dargestellt, sodass in Deutschland die Bundesprüfstelle Titel der Reihe gerne auf den Index setzt.

Auswirkungen der Gewaltdarstellung auf das Release in Deutschland

Derzeit gibt es noch keine Bestätigung seitens der Entwickler oder der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien bezüglich der Veröffentlichung einer deutschen Version des Titels. Die Erfahrung zeigt aber, dass eine angepasste Version für den deutschen Markt aufgrund des hohen Gewaltfaktors eher als unwahrscheinlich gilt. Eine sichere Alternative ist am 14. April der Kauf der internationalen PEGI-Fassung des neusten Mortal Kombat Ablegers.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte hier schnell zuschlagen, denn auch für die internationale Fassung besteht die Gefahr einer nachträglichen Indizierung. Dieses Szenario ist in der Vergangenheit bereits zwei Mal in den Jahren 1997 und 2006 bei Titeln der Mortal Kombat Reihe eingetreten. Wie die genaue Situation bei Mortal Kombat X am Ende aussehen wird, bleibt allerdings nach wie vor unklar.