Nintendo 3DS: Mit 3D-Kamera, aber dafür später?

Foto: Nintendo
Foto: Nintendo

Der Nintendo DS-Nachfolger, ob dieser nun unter dem Namen 3DS auf den Markt kommt oder nicht, wird vermutlich auch mindestens eine Kamera besitzen – alles andere wäre nach dem DSi ja ein Rückschritt. Aber wird diese auch 3D-Aufnahmen liefern?

Spekulationen über 3DS-3D-Kameras haben neue Nahrung bekommen, da Sharp eben solche Mini-3D-Kameras präsentiert hat, die 720p Videos liefern sollen, mit zwei zueinander versetzten Objektiven. Und eben jener Hersteller war es ja auch, von dem es hieß, er habe die passende 3D-Touchscreen-Technik, die im 3DS landen könnte.

Nun hat die ganze Story allerdings einen kleinen Haken, wenn man genauer hinschaut. Nicht nur, dass Sharp Nintendo nicht explizit als Abnehmer für die 3D-Kameras erwähnt. Es wird auch angekündigt, dass die Kameras erst ab Juli in Testmustern verschickt werden. Das wäre bekanntlich zu spät für eine Präsentation des 3DS auf der E3 im Juni – womit ja alle Welt rechnet. Und da die Massenproduktion erst später im Jahr 2010 beginnen soll, wäre auch der kolportierte 3DS-Release noch vor Weihnachten kaum zu schaffen. Also Release-Verzögerung für den 3DS?

Bleibt noch die Möglichkeit, dass der 3DS zunächst mal ohne 3D-Kamera auf den Markt kommt. Dann hätte Nintendo auch noch Raum für eine in dieser Hinsicht überarbeitete Neuauflage 1-2 Jahre später. Oder aber: Sharp und Nintendo in dieser Geschichte in einen Topf zu werfen ist von vornherein eine Fehlspekulation.