Nintendo 3DS vs. DSi – Vergleich der Handhelds

Foto: Nintendo
Foto: Nintendo

Nintendo 3DS – dieser Name soll für den japanischen Videospiele- und Konsolen-Herstellerein neues Zeitalter einläuten. Denn mit dem 3DS liegt zum allerersten Mal ein Handheld-Gerät vor, das dreidimensionale Grafiken bietet. Das passt in den allgemeinen 3D-Boom und stellt die Konkurrenz vor vollendete Tatsachen. Und wie sieht ein Vergleich von Nintendo 3DS und DSi, also mit dem Vorgänger-Modell aus?

Der Nintendo 3DS, soviel scheint klar, greift insbesondere den Konkurrenten Sony und dessen PSP an. Den stereoskopische 3D-Effekte ohne 3D-Shutterbrille, wie sie der 3DS bietet, hat Sony bislang nur mit seiner großen Konsole PS3 im Programm, ein entsprechender Handheld fehlt im Portfolio. Doch was macht den 3DS so besonders.

Nintendo 3DS vs. Nintendo DSi: Technische Daten

Noch nicht ale technischen Daten des 3DS sind bekannt, so fehlen beispielsweise konkrete Aussagen zum verbauten Prozessor. Einige Fakten können aber dennoch schon vermeldet werden. So etwa zu den Displays. Nur eines der 3DS-Displays ist 3D-fähig, nämlich das obere. Es liefert auf 3,53 Zoll Diagonale 800 x 240 Pixel, wobei das im 3D-Betrieb für jedes Auge 400 x 240 Pixel bedeutet. Der Touchscreen in der unteren Hälfte des 3DS kommt auf 320 x 240 Pixel bei 3,02 Zoll. Zum Vergleich: Der Nintendo DSi hat auf beiden Displays 256 x 192 Pixel auf 3,25 Zoll Diagonale. Die größere Variante DSi XL bietet die gleiche Auflösung auf 4,2 Zoll. Der 3D-Effekt des 3Ds kann übrigens in seiner Intensität reguliert oder ganz ausgeschaltet werden.

Foto: Nintendo
Foto: Nintendo

Bei 3DS wie auch DSi kommen Kameras zum Einsatz, die in Auflösungen von 640 x 480 Pixel Fotos machen. Beim 3Ds können dies allerdings wahlweise auch 3D-Bilder sein. WLAN ist wie gehabt integriert im 3DS, so dass wie schon mit dem DSi im Internet gesurft und im Multiplayer gespielt werden kann. Auch Download-Games dürfte es wieder geben.

Gegenüber dem DSi erweitert wird die Steuerung der Spiele: Zum einen gibt es ein zusätzliches Analogpad über dem Steuerkreuz links. Zum anderen sind Beschleunigungssensor und Gyroskop integriert, was Bewegungssteuerung ähnlich wie beim iPhone / iPod möglich machen dürfte.

Die Speicherkarten für den 3DS können nun 2 Gigabyte fassen, was gegenüber dem DSi eine Steigerung bedeutet, angesichts höheren Datenaufkommens für die Grafiken aber auch nötig sein dürfte. Als Speichermedien werden die bekannten Gamecards verwendet. Alte Nintendo DS-Spiele laufen dann auch auf dem 3DS. Zusätzlich ist ein Slot für SD-Karten vorhanden.

Außerdem sollen auf dem 3DS auch Filme angeboten werden, sogar 3D-Filme. Dafür wurden Kooperationen bereits mit den Studios Disney, Dreamworks und Warner abgeschlossen. Hier greift man also die PSP an, für die es auch Filme auf UMD-Discs gibt.

Die Maße des Nintendo 3DS werden mit 5,3 x 2,9 x 0,8 Zoll, also 13,2 x 7,4 x 2 cm angegeben. Das Gewicht soll rund 227 Gramm betragen. Zum Vergleich: Der Nintendo DSi ist 13,3 x 7,4 x 1,9 cm groß und wiegt 215 Gramm – also kein großer Unterschied zu vermelden. Als 3DS Farben sind bisher rot und blau angekündigt – es wird also wohl etwas bunter als bei den ersten Versionen des DSi.

Nintendo 3DS-Spiele – Unterschiede zum Nintendo DS

Offenbar zielt Nintendo mit dem 3DS auf eine breitere Zielgruppe als mit dem DS / DSi. Kamen dort vor allem familienfreundliche Games heraus, so sind für den 3DS schon „erwachsene“ Titel wie etwa aus der Metal Gear Solid Reihe von Konami angekündigt. Auch hier will man also offenbar der Sony PSP ein wenig das Publikum abgraben. Dass zusätzlich die bekannten Serien wie Super Mario und Zelda auf dem 3DS Einzug halten, ist natürlich auch klar.

Nintendo 3DS Test

Einen wirklich aussagekräftigen Nintendo 3DS Test kann es natürlich erst geben, wenn das endgültige Produkt in die Läden komt. Bei den bisher öffentlich vorgestellten Modellen handelte es sich nach Auskunft von Nintendo lediglich um Prototypen, Veränderungen bzw. Verbesserungen sind also noch möglich. Allerdings hatten einige Kollegen auf der E3 das Gerät schon in Händen. Vorab-Test-Ergebnis bei Heise: Der Bildschirm sei „hell und brillant“, pixelig werde die Darstellung allerdings, wenn man den maximalen 3D-Effekt wählt. Besser sei die Einstellung auf halbe 3D-Tiefe. Die Steuerung per Analogpad wird als „gewöhnungsbedürftig“, weil sehr empfindlich beschrieben, die 3D-Kamera sei eigentlich nur Spielerei, und die Griffigkeit des 3DS sei wegen der glatten Oberfläche etwas schlechter als beim DSi.

Nintendo 3DS: Release-Termin und Preis

Der Nintendo 3DS wurde auf der Spielemesse E3 im Juni 2010 erstmals präsentiert. Wann genau Release-Termin sein soll wurde dabei offen gelassen (spätestens aber 31. März 2011), genauso wie die Preisgestaltung. Allerdings gingen Beobachter davon aus, dass man nicht mehr als 200 Euro für den Nintendo 3DS zahlen muss, da möglichst breite Käuferschichten angesprochen werden sollen. Eine offizielle Preisempfehlung gab es nicht, im Handel werden die 3DS-Handhelds aber ab ca. 250 Euro verkauft.

14 Gedanken zu „Nintendo 3DS vs. DSi – Vergleich der Handhelds“

  1. Hallo Neu,

    da würde ich auch Weihnachten abwarten und vielleicht mal schauen, ob es irgendwo Sonderangebote gibt. Normalerweise wird es so kurz vor dem Fest eher teurer…

  2. Mittlerweile bei Libro um € 155,00 – Soll ich zuschlagen, oder noch warten?! Habe im Moment keinen Nintendo DS. Wäre eine komplette Neuanschaffung. Vor ca. 1-2 Jahren hatte ich mal den DS Lite. War sehr zufrieden damit. Nur die Frage ist jetzt, ob DSi, oder 3DS. Mal Weihnachten abwarten. Da finden sich bestimmt einige „Doppelgeschenke“ etc. die günstig(er) hergegeben werden… :)

  3. interessant auf jeden fall, der handheld vergleich. wäre natürlich noch cooler, wenn nintendo 3ds spiele auch auf dem dsi gespielt werden könnten, aber war eigentlich klar, dass das nicht geht. wäre ja zu schön gewesen. bin nur auf die prais gespannt, wie die grafik auf dem bildschirm aussieht, wie sich das teil anfühlt. naja, ist ja bald soweit zum glück.

  4. für mich ist das vor allem nen duell nintendo dsi xl vs. 3ds weil ich nen möglichst großen bildschirm will. und ist jetzt eigentlich schon klar, wie gut der 3ds prozessor im vergleich zu dsi ist? auch ein erfahrungsbericht zum touchscreen vergleich wäre super interessant, aber vermutlich sind da die unterschiede eh nicht groß.

  5. hallo hallo. gibts eigentlich schon nen 3ds test? vielleicht testberichte aus japan, die aussagekräftig sind??

  6. Er kostet 25000Yen (~231€) in Japan. Dann wird er in Deutschland um die 260€ kosten.

  7. schade, dass es den 3ds noch nicht gibt. vielleicht kann man ihn ja zur gamescom live sehen. ich bin echt gespannt auf das teil und ziemlich überzeugt davon, dass psp und dsi damit in den schatten gestellt werden – wenn der 3ds denn billig genug wird. mehr als 200 euro würd ich nicht ausgeben.

  8. bin wirklich gespannt wien flitzebogen, wie sony darauf antwortet. wenn der 3sd jetz noch versucht, die hardcore gamer auf seine seite zu ziehen, wird es die psp schwer haben zu überleben!

  9. klingt auf jeden fall schon mal ganz durchdacht, was der nintendo3ds zu bieten hat. ich hoffe nur, die ersten richtigen 3ds tests werden das dann auch bestätigen. bisschen skeptisch bin ich ja schon bei 3d ohne brille…

Kommentare sind geschlossen.