SingStar Guitar Test: Vergleich zu Rock Band & Guitar Hero (PS3)

Screen: Sony

SingStar Guitar heißt das neue Spiel für PS3, das die populäre Karaoke-Reihe fortsetzt. Wobei es diesmal nicht nur eine weitere Sammlung von Songs zum Mitträllern ist, sondern tatsächlich mal etwas Neues geboten wird: Man kann jetzt auch in SingStar Gitarre spielen.

SingStar Guitar Release-Termin ist der 22.10.2010. Von da an soll auch die Zunft der Sofa-Gitarrenhelden endlich von Sing Star auf der Playstation 3 bedient werden. Allerdings nur diese. Denn wer gehofft hatte, mit SingStar Guitar würde eine waschechte Alternative zu Guitar Hero oder Rock Band von Sony ins Rennen geworfen werden, der wird enttäuscht abdrehen.

SingStar Guitar vs. Rock Band vs. Guitar Hero

Ohnehin muss man die Frage stellen, wer nach all den bereits ein wenig ausgelatschten und selten überraschenden Gitarren-Games der beiden großen Serien noch auf SingStar Guitar gewartet haben könnte. Die Antwort dürfte klar sein: Alle, die erstens nicht gleich eine komplette Bandausrüstung kaufen wollen und höchstens mal gelegentlich beim Karaoke im Background wurschteln wollen oder die zweitens schlichtweg auf SingStar sozialisiert sind. Freilich hätte Sony das Gitarren-Feature auch einfach als Update in alle SingStar-Spiele integrieren könne – das wäre dann aber kein Geschäft mehr gewesen. Und andere Innovationen sucht man vergebens. Die Trumpfkarte des wirklich umfangreichen Karrieremodus wird hier beispielsweise nicht ausgespielt.

Wer wirklich mit hohem Anspruch „Gitarre“ spielen will, muss daher weiterhin zu Rock Band oder Guitar Hero greifen. Oder sich einfach ein richtiges Instrument kaufen. Mit SingStar Guitar dürften nur Gelegenheitsmusikanten glücklich werden. Aber auch das ist ja sicherlich eine große Zielgruppe. Und dankenswerter Weise ist man immerhin nicht auf spezielle USB-Gitarren festgelegt, denn Sony kündigt an, dass alle am Markt vertretenen Geräte mit SingStar Guitar kompatibel sein sollen.

Geschmackssache dürfte allerdings die Tracklist von SingStar Guitar sein: Viel Indie (The Raconteurs, Kaiser Chiefs, Franz Ferdinand u.ä.) sowie Rock-Klassiker (U2, Blur, Muse u.a.), aber kein Stoff etwa für echte Hardrocker. Die sind offenbar nicht die Zielgruppe.