The Last of Us: Hält das Spiel dem Hype stand?

The Last of Us ist der neue Titel von den Uncharted-Machern Naughty Dog. Wochen vor dem Release galt es als das beste PS3-Spiel 2013. Doch wie schlägt sich das postapokalyptische Abenteuer?

Hält The Last of Us, was es verspricht?

Am letzten Freitag, den 14. Juni, stand endlich die Veröffentlichung eines weiteren sehnlich erwarteten und gehypten Spiels für das Jahr 2013 vor der Tür. The Last of Us erschien exklusiv für die PS3 und galt schon vorher als ein starker Anwärter auf den Titel „Spiel des Jahres“. Das Action Adventure in der zombieverseuchten Postapokalypse stammt vom Entwicklerstudio Naughty Dog, das für die Uncharted-Reihe geradezu legendär in Bezug auf Erfolg und Spielqualität ist. Die Reviews zu The Last of Us waren sich mit wenigen Ausnahmen mit den höchsten Bewertungen einig und die Begeisterung für das Suvival Horror Game war mehr als gewaltig. Obwohl es sich um einen Exklusivtitel für die PS3 handelt und die Sony Konsole in Sachen Verkaufszahlen nur einen Teil des Markts abdeckt, war der Erfolg für den Survival Horror über das Wochenende gewaltig. The Last of Us war an seinem Startwochenende nicht nur die Nummer 3 des Jahres in Bezug auf Verkaufszahlen (nach Tomb Raider und Bioshock Infinite), sondern ist auch die erfolgreichste Titel außerhalb einer Serie seit L.A. Noire.

Die Gefahren der Postapokalypse

Losgelöst vom atemberaubenden finanziellen Erfolg von The Last of Us, steht noch die Frage im Raum, was der Survival Horror als Spielerlebnis hergibt. In diesem Bereich sind die Stimmen übers Wochenende extrem positiv. Besonders die Story und Qualität der Texte bzw. Dialoge steht als große Stärke für das Action Adventure fest. Dass Entwickler Naughty Dog stimmungsvolle und unterhaltsame Geschichten erzählen kann, haben sie auf der PS3 schon mit Uncharted lebhaft unter Beweis gestellt, doch The Last of Us geht als Survival Horror mit sehr düsteren Passagen in eine ganz andere Richtung. Neben der Liebe zu Story und Design, trifft auf das Gameplay von The Last of Us auf positive Resonanz bei der Spielerschaft. Der Survival Horror bietet eine ausgewogene Mischung an Schleich- und Actionssegmenten, aber vor allem die Entscheidungsfreiheit zwischen mehreren Optionen. The Last of Us ist als Survival Horror nichts für schwache Nerven und beschönigt keine Gewaltdarstellung, doch beweist sich insgesamt als ein rundes und herausragendes Action Adventure

Was die Zukunft bringt

Wie schon früher bekannt wurde, ist The Last of Us definitiv nicht das Letzte, was PS3 Spieler vom Survival Horror Game zu Gesicht bekommen sollen. Sony hat schon Monate vor der Veröffentlichung verlauten lassen, dass sie das neue Spiel von Naughty Dog zu einer Serie machen wollen. Wen The Last of Us bereits gefesselt hat, der darf sich dementsprechend auf zukünftige Entwicklungen freuen. Nach dem Release-Wochenende dürfte am Erfolg des neuen Survival Horror auf der PS3 kein Zweifel bestehen.