Wolfenstein: Wegen Nazi-Symbolen aus dem Handel genommen?

Screen: ID Software
Screen: ID Software

Wolfenstein soll ab sofort nicht mehr in Deutschland verkauft werden. Das gab Publisher Activision bekannt. Offenbar wurden verfassungsfeindliche Symbole nicht komplett aus dem Ego-Shooter entfernt.

Es handelt sich bei der Aktion also keinesfalls um eine Form der Indizierung. Die Prüfstelle hatte Wolfenstein ab 18 Jahren freigegeben. Vielmehr verlautbarte Activision, es sei eine „Kleinigkeit“ aufgefallen, die man nachträglich anpassen müsse. Dies sei zwar etwas, das im Spiel kaum auffalle, aber man will scheinbar auf Nummer sicher gehen.

Betroffen sind sämtliche Wolfenstein Versionen, also PC, PS3 und Xbox 360. Wann es eine korrigierte Variante geben wird, wurde nicht gesagt.

Ein Gedanke zu „Wolfenstein: Wegen Nazi-Symbolen aus dem Handel genommen?“

  1. Also ich habe mir die Uk Version gekauft und ich finde es einfach nur schade sie es in DT. Zensieren denn ohne denn Fahnen sieht es einfach nicht aus Hitler Deutschland in wirklichkeit war es doch auch so warum soll es im Spiel nicht auch so sein. Ist halt meine meinung aber naja wenn Activision meint sie müssten es noch ein mal zensieren ich weis schon wo sie es vergessen haben an denn mützen der Offiziere sind haken kreuze noch zu sehen und hin und wieder sieht man noch eines auf kleinen Fahnen. Naja so lange sie nicht das Blut auch noch weck machen wird das Spiel nicht schlechter.

    Ich Appeliere mal an Deutschland !!!

    Lasst doch mal die Spiele so wie sie sind dann macht ihr auch mal richtig Kasse und nicht immer nur die Importeure.

Kommentare sind geschlossen.