Xbox 360 Slim Test: Xbox 360 S 250 GB – Pro & Contra

Foto: Microsoft
Foto: Microsoft

Mit dem Xbox 360 Slim Release am 16. Juli holt Microsoft quasi zum Gegenschlag gegen die PS3 Slim aus. Die verbesserte und verkleinerte Sony-Konsole ist seit ihrem Erscheinen im vergangenen Herbst ein großer Verkaufsrenner und macht sich auf, die Xbox irgendwann mal in den Verkaufszahlen einzuholen. Aber kann „Die neue Xbox 360″, wie sie Microsoft ausruft, wirklich beeindrucken? Tests geben Aufschluss.

Wir erinnern uns: Wirklich Weltbewegendes hatte die PS3 Slim eigentlich nicht zu bieten: weniger Stromverbrauch, ruhigerer Betrieb, leicht bessere Ausstattung, optimiertes Äußeres, größere Festplatte und niedrigerer Preis. Und nun darf man dreimal raten, was die neue Xbox 360 S 250 GB, so die offizielle Bezeichnung an Neuerungen mit sich bringt: Eigentlich genau das Gleiche.

Xbox 360 Slim Test: Neuerungen & Detail-Verbesserungen

Eine technische Revolution darf man von der Xbox 360 Slim keinesfalls erwarten. Die Festplatte fasst standardmäßig 250 GB – das gab es auch schon bei einigen alten Super Elite-Modellen, also nichts wirklich Neues. WLAN b/g/n ist gleich integriert – das spart also ca. 60 Euro für das früher separat zu erwerbende Zubehör. Eine TOS-Link-Schnittstelle bringt endlich Digitalton standesgemäß auf die Anlage. Fünf statt drei USB-Buchsen sind auch ein kleiner Fortschritt. Die wichtigste Verbesserung der Xbox 360 S 250 GB ist aber zweifellos der überarbeitete Prozessor, der zwar nicht schneller arbeitet als frühere Modelle, dafür aber bedeutend weniger Strom frisst. Im Test bei Golem ermittelte man 107 Watt Verbrauch unter Volllast – was nur gut halb soviel ist, wie frühere 360er benötigten. Außerdem wurde die Lüftung komplett überarbeitet und werkelt nun viel leiser, wie Computerbild Spiele nachgemessen hat mit etwas über 1 Sone bei Vollast – früher musste man 5 Sone ertragen.

Xbox 360 Slim Test: Was noch?

Neu ist auch der schon eingebaute Kinect-Anschluss. Den braucht man nicht zwingend, aber kauft man sich den Motion Controller später, braucht dieser kein separates Netzteil mehr. Außerdem können alte Memory Units für Speicherstände nicht mehr verwendet werden, weil der Slot dafür fehlt. Und die wechselbaren Festplatten haben ein kleineres Format – und zwar kein allgemein kompatibles: Hier müssen wohl wieder Microsoft-Produkte gekauft werden. Last but not least: Das Design der nun etwas kleineren Xbox 360 wurde leicht modernisiert, sieht vielleicht etwas schnittiger aus.

Xbox 360 Slim Test: Ergebnis & Fazit

Die Xbox 360 S 250 GB bringt noch einmal sinnvolle Verbesserungen – die allerdings alteingesessene User kaum dazu bewegen werden, aufs neue Modell umzusteigen. Mit einem Preis 100 Euro unter dem der PS3 Slim 250 GB, bei vergleichbarer Ausstattung (vom Blu-ray Laufwerk abgesehen), werden vor allem Neueinsteiger angesprochen, die jeden Euro dreimal umdrehen und Blu-ray nicht vermissen. Jetzt noch alte Xbox 360-Modelle zu kaufen macht sicher nur bei echten Schnäppchen-Preisen Sinn.

21 Gedanken zu „Xbox 360 Slim Test: Xbox 360 S 250 GB – Pro & Contra“

  1. Ich hatte ne xbox die is Schrott gegangen und ich war so blöd und hab mir ne PS3  slim gekauft ich vermisse Xbox und deshalb verkaufe ich meine slim jetz und hol mir wieder ne Xbox nie wieder PlayStation Xbox for live  Xbox hat auch ne bessere Grafik 

  2. ich spiele mit dem gedanken mir eine xbox 360 slim mit kinect zu kaufen, …aber bei diesen übertriebenen positiven postings – finde ich jetzt echt schon seltsam?!?

  3. Also ich finde, dass die Xbox 360 S besser ist als die PS3 abgesehen vom Blu-Ray Laufwerk aber das finde ich nicht schlimm, denn wir haben sowieso einen Blu-Ray Player. Och hab drüber nachgedacht ob ich meine Wii verkaufe und mir eine Xbox kaufe. Ja das mache ich auch!!!

  4. Die Xbox 360 Slim ist einer der genialsten erfindungen der welt die xbox hat viel mehr handhelden als ps 3

    Xbox 4 ever xD

  5. ich habe seit start launch termin (5.12.05) 6 konsolen gekauft davon 2 reparaturen und spiele und sonstige hardware ausgegeben,ich habe mein spass an xbox 360 nicht verloren und bleibe weiterhin treu,jetzt habe ich die slim mit kinect.vom dashboard bis konsolen entwicklung hat sich ne menge getan.ich kann nur an andere xboxer konsolero appelieren,macht weiter und kurbelt die wirtschaft bei microsoft an,die danken es auch an uns mit der weiter entwicklung.

  6. Die 360 S ist für mich höchstens eine geile Blondine mit der man Fremd gehen kann. Sie ist Sexy und dazu endlich leise! Die Amerikaner müssen spätestens mit der 720er auf BD umsteigen – das ist die Zukunft! Ich hab meine Ehefrau mit der Playstation3 schon, dennoch liebe ich auch meine Box.

  7. Meine alte X360 steht jetzt auch nur so im Regal, wegen Ring of Death… Ich wollte gern mal hören, ob die neue slim jetzt weniger warm wird und im Dauerbetrieb auch was aushällt.
    Leider kann man hier nichts raushören, was ich schade finde. Aber ansich ist die Box gut aufbearbeitet worden. weiter so Microsoft^^

  8. ich test xbox 360 slim dann mal nach weihnachten, wenn ich sie mir geleistet habe vom weihnachtsgeld. technische daten sind ja eigentlich latte und bluray brauch ich auch nicht. hauptsache die games sind gut – und daran haperts ja wohl kaum

  9. ich find den testbericht d. xbox slim übertrieben positiv. die ps3 ist doch viel besser also die komische box. wieso fehlt den der xbox 360 slim blu ray ? die jungs von microsoft haben einfach noch nicht erkannt, wohin der hase läuft!

  10. motion controle und kinect bei xbox 360 slim und move bei der ps3. kennt da jemand einen test, was von beidem besser ist? also bluray bei ps3 macht auch nicht sooo einen sinn, wenn man 3d filme sehen will, hab ich gehört – da soll man sich eh einen richtigen blu ray player holn. und was bedeutet das denn mit dem lüfter der xbox 360 slim? ist der jetzt leiser / geht weniger schnell kaputt? wenn man die xbox kiste als server nimmt im dauerbetrieb macht das sicherlich sinn

  11. für mich war das ergbenis im xbox 360 slim test von vornherein banane. ich würd mir nie ne ps3 oder andere playstation kaufen, schon wegen deren preisen. und der testbericht zeigt ja nun auch dass die xbox slim besser geworden ist und aufgeholt hat. weiter so microsoft!

  12. ich noch mal: xbox 360 s technische daten habt ihr nicht zufällig vorliegen, oder? muss doch auch irgendwo ne messbare technische verbesserung beim prozessor usw geben, so dass die xbox jetzt schneller ist, oder etwa nicht?

  13. hallo ich bin neuling und überleg mir die xbox 360 slim zu kaufen. meine frage: gibt es spezielle xbox 360 slim spiele? aus dem testbericht geht sowas ja nicht hervor.

  14. wichtig für mich zu lesen, dass der xbox 360 slim testbericht so positiv ausfällt. wenn die wieder über ähnliche probleme (lautstäre, red ring of death rrod) berichtet hätten, wäre die x360 slim für mich gestorben gewesen. aber warum nicht endlich blu ray??

  15. ein test vergleich xbox 360 acarde und slim würde wahrscheinlich wenig sinn machen oder? ist das technisch das gleiche? also ich mein die xbox s arcade.

  16. mein persönlicher xbox 360 slim test fällt ebenfalls positiv aus. hätte ich nicht gedacht, aber die neue xbox 250gb ist echt schön leise im vergleich zur alten box. fehlt halt nur noch ein blu ray laufwerk. aber dann wär sie wohl nicht so billig.

  17. …. BluRay ist schon nicht schlecht. Aber wenn es um das reine zocken geht, greife ich besonders wegen Halo immer noch zur Xbox 360. Ich habe meine Elite verkauft und mir nun die Slim bestellt. Besonders WLAN und geringere Lautstärke sind ein gutes Argument!

  18. genau ich fande sogar die alte xbox besser als die ps3
    und die slim?
    hahahahah die ist 100000000000 mal besser XBOX 4 LIVE

  19. war doch ganz klar, dass der xbox 360 s test so endet. ich meine, die alte x360 war ja auch schon an sich n top teil, nur halt mit ein paar kleinen schönheitsfehlern. jetzt die neue version wird der ps3 im vergleich den garaus machen, hähä

Kommentare sind geschlossen.