Xbox One: Änderung für japanischen Markt

Die Neue Konsole aus dem Hause Microsoft, erscheint in Japan und einigen anderen Ländern erst 2014 auf den Markt. Diese Verzögerung soll genutzt werden, um die Konsole auf den jeweiligen Markt anzupassen.

Xbox One – geplante Modifizierung für den japanischen Markt.

In Europa, sowie Nordamerika, beginnt für die meisten Spieler im November 2013 der Schritt in eine neue Generation. Microsoft bringt genau dann sein neues Meisterstück heraus, die Xbox One. Sie vereint Spielkonsole und Multimediacenter, sodass selbst die Personen auf ihre Kosten kommen, die nicht so häufig Spielen. Natürlich bietet die erste Konsole der neuen Generation allerlei Extras und ebnet den weg in eine neue, bedienerfreundliche Zukunft. Zwar kennt man schon das Kinect-System durch den Vorgänger, die Xbox 360, dieser wird aber eine weit aus größere Rolle spielen als gedacht. So gibt es zu jeder Xbox One ein Kinect dazu. Offensichtlich möchte sich Microsoft vom größten Konkurrenten, Sony, abhängen. Dazu muss sich die neue Konsole aber auch auf den Asiatischen Markt, vor allem in Japan, beweisen.

Verzögerungen bleiben nicht ungenutzt.

Im Gegensatz zu Europa und Nordamerika, wird es die neue Konsole wohl erst 2014 in anderen Ländern geben. Das hat mehrere Gründe, die vor allem an der begrenzten Stückzahl liegen. Schließlich soll der wichtigste Spielemarkt für Microsoft zu erst abgedeckt werden. Und selbst da sieht es nicht so aus, als würden die produzierten Konsolen ausreichen. Kein Wunder also, das andere Länder erst mit der zweiten Verkaufswelle abgedeckt werden. Das Problem muss aber nicht unbedingt eins sein. So hat Yasuyuki Higuchi, der CEO von Microsoft-Japan, ausgesagt, das man die Xbox One anpassen möchte, um sie den japanischen Markt schmackhaft zu machen. Leider hat auch der Vorgänger keinen großen Erfolg gehabt, sodass man auf die potentiellen Kunden eingehen möchte. Dennoch stehen die Entwickler unter immensen Zeitdruck. Schließlich soll laut Higuchi der Launch in Japan nicht zu weit von dem US-Release entfernt sein.

Japanische Marktanpassung.

Vorstellungen wie die Anpassungen für den japanischen Markt aussehen sollen gibt es schon. Das Hauptproblem besteht darin, das die Xbox One, genau wie der Vorgänger, auf den westlichen Lifestyle geprägt ist. Es besteht kaum, bis gar kein Interesse an ein Entertainment-Hub, was die neue Konsole ja schließlich werden soll. In Japan gibt es jedoch vielerlei Technik, gerade für Multimedia, sodass die meisten Japaner keine Spielkonsole als solches nutzen wollen. Ebenso gibt der aktuelle Trend ein gewaltiges Problem. So sind Tablets und Smartphones immer mehr der Schwerpunkt für japanische Spieler. Gerade in dem Bereich wird es schwierig die neue Xbox One an den Kunden zu bekommen. Mit welchen Mitteln oder Modifikationen man dennoch einen erfolgreichen Launch in Japan haben möchte ist noch nicht ganz klar oder, und das ist derzeit wahrscheinlicher, wird streng geheimgehalten. Das die Xbox One aber auch ohne Anpassung in anderen Ländern gut anlaufen wird, ist ziemlich sicher.