XBox One erlaubt Nutzung von Spielen während Download

Die XBox One wird eine Funktionalität mitbringen, durch die Spiele direkt während des Downloads schon gespielt werden können. Eine ähnliche Funktion hat auch die PlayStation 4.

Spiele die über XBox Live gekauft wurden und aus dem Store heruntergeladen werden können wohl direkt nach dem Start des Downloads bereits angespielt werden. Das jedenfalls sagte ein Microsoft Mitarbeiter gegenüber der englischsprachigen Seite Polygon. Das Spiel kann demnach bereits gespielt werden während der Ladevorgang noch läuft. Eine ähnliche Funktion bietet auch die PlayStation 4 an. Hier geht es allerdings im Wesentlichen um Spiele, die von optischen Datenträgern installiert werden. Während des Überspielens der wichtigsten Daten von der Blu-Ray soll sich das Spiel bereits starten und spielen lassen. Die fehlenden Daten werden dann einfach im Hintergrund auf die PlayStation überspielt.

On-The-Fly Gaming vom Datenträger ist nicht möglich

Einen Nachteil bringt die XBox One jedoch dennoch mit. So wird es nach Angaben des Portals nicht möglich sein, Spiele von Datenträgern direkt über diesen zu spielen. Stattdessen müssen die Games auf der Konsole installiert werden. Ob während der Installation bereits gespielt werden kann ist jedoch bisher noch nicht bekannt. Die XBox One bringt für Spiele eine 500 Gigabyte Festplatte mit. Darauf dürften genug Inhalte Platz haben um diese direkt am Fernseher zu zocken. Microsoft versteht diese Konsole jedoch nicht nur als reines Spielgerät. Vielmehr soll das Gerät auch gleichzeitig ein Medienzentrum sein, über das viele Medienangebote genutzt werden können. Auch für Live TV, Video on Demand oder zum Musik hören kann die XBox One genutzt werden. Dafür verbindet sich das Gerät über den XBox Live Account mit zahlreichen Microsoft Diensten. Auch externe Multimedia-Anwendungen können auf der Konsole eingebunden werden.

Kinect 2 ist ebenfalls in der Konsole enthalten

Neben der Konsole soll vor allem auch der Bewegungssensor Kinect 2 eine wichtige Rolle spielen. Microsoft hat für dessen Entwicklung und Herstellung viel Geld investiert. Wie bereits bekannt wurde soll der Sensor in der Produktion genau so viel kosten wie die gesamte XBox One. Für Käufer der Konsole bedeutet das Zusatzgerät jedoch keine Extrainvestition. Der neue Kinect-Sensor soll beim Kauf von Microsofts neuer High-End Konsole beiliegen. Der Bewegungssensor bringt bei der XBox One einige Neuerungen mit sich. So können etwa QR-Codes gescannt werden. Zudem können zusätzliche Funktionen in einem Spiel genutzt werden. So kann über bestimmte Bewegungen ein Schutzschild aufgebaut oder durch Tippen an bestimmte Körperstellen ein zusätzliches Feature aufgerufen werden. Auch Sprachbefehle sind möglich.

XBox One soll für 499 Euro erhältlich sein

Die XBox One soll Ende des Jahres erscheinen. Mit einem Release wird aktuellen Daten zufolge im November gerechnet. Der Preis für die XBox One liegt bei 499 Euro. Etwas günstiger wird das Konkurrenzprodukt von Sony ausfallen. Die PlayStation 4 soll am gleichen Tag erscheinen wie die XBox One, jedoch nur 399 Euro kosten. Die Hardware der PlayStation 4 soll zudem etwas leistungsfähiger sein als die der Konkurrenz von Microsoft. Welche Konsole sich letztlich durchsetzt ist aber wohl eher eine Frage des Spieleangebotes sowie Funktione, welche über die Konsole angeboten werden.