Zelda Spirit Tracks Test: Mit der Lokomotive auf dem DS unterwegs

Screen: Nintendo
Screen: Nintendo

Link ist zurück auf dem Nintendo DS und muss wieder einmal für das Wohl von Prinzession Zelda und einer ganzen Fantasy-Welt sorgen. Erste Tests zeigen, dass The Legend Of Zelda: Spirit Tracks ein Muss für Fans der Serie ist.

Screen: Nintendo
Screen: Nintendo

Denn spielerisch wie auch grafisch wird ganz klar an den hochgelobten Vorgänger Phantom Hourglass angeknüpft. Link wird also wieder einmal per Stylus durch die Gegend manövriert, kann sich handschriftliche Notizen machen, um Rätsel zu lösen, und zwischendurch wird vom DS-Mikrofon reichlich Gebrauch gemacht. So kann man beispielsweise durch das Blasen der „Flöte des Landes“ Statuen lebendig machen, die einem Tipps geben.

Herausstechendstes neues Element ist das Fortbewegungsmittel Nummer 1. War man in Phantom Hourglass per Schiff unterwegs, fährt man nun Lokomotive. Das klingt zunächst, als würde so die Beweglichkeit eingeschränkt, doch nach und nach wird das Schienennetz immer größer – und schließlich besteht das Ziel auch darin, die „heiligen Schienen“ ausfindig zu machen, um das Land zu retten.

Neu ist auch das Teamwork-Element. Denn diesmal wird Link von Prinzessin Zelda höchstpersönlich unterstützt. Allerdings nur von ihrem Geist, während der Körper von Bösewichtern gestohlen wurde. Der Geist kann allerdings wiederum in Gegner-Körper schlüpfen und so tatkräftige Hilfe leisten.

Solche behutsamen Ergänzungen zum bewährten Prinzip, riesiger Spielumfang, sowie Rätsel-Aufgaben, die schon fast Professor-Layton-Qualitäten haben, heben Zelda: Spirit Tracks dann „wohltuend“ von anderen Teilen der Serie ab, wie es Eurogamer ausdrückt. Dass trotzdem viele altbekannte Spielelemente verarbeitet sind, stört laut Videogamezone „nicht im Geringsten“. Wer Zelda liebt, werde auch mit Spirit Tracks glücklich. Und bei Gamepro hält man fest, der „geniale Vorgänger“ sei nun „noch ein Quäntchen besser“ gemacht worden. Alle drei genannten Tester vergeben 90%-Wertungen. An Zelda: Spirit Tracks ist auf dem DS also wohl kaum ein Vorbeikommen.