Zuverlässigste Konsole? Nicht die Xbox 360!

Foto: Microsoft
Foto: Microsoft

Dass die Xbox 360 als vergleichsweise defektanfällig gilt, ist bekannt. Wer hat nicht schon mal vom bösen Red Ring of Death (RROD) gehört. Nun gibt es aber auch Zahlen zu dem Phänomen.

Laut Game Informer, deren Leser befragt wurden, hatten 54,2 Prozent der Xbox 360-Nutzer schon mal einen RROD. Demgegenüber stehen nur gut 10 Prozent der PS3-Nutzer mit Hardware-Problemen und knapp 7 Prozent der Wii-User. Dass die Wii auch meist für deutlich kürzere Zeiträume und insgesamt seltener genutzt wird, ist aber der zweite Teil der Wahrheit. Höhere Beansprung könnte natürlich zu den Xbox-Problemen beitragen. Allerdings unterscheiden sich die Nutzungsgewohnheiten der PS3 weit weniger von der Xbox 360, so dass es hier relativ nahe liegt, der Sony-Konsole etwas höhere Hardware-Haltbarkeit zu attestieren.

Unzufriedenheit gab es in der Folge auch beim Kundenservice von Microsoft: Nicht einmal 40 Prozent der Xboxler waren demnach mit dem Service zufrieden, wohingegen Sony und Nintendo auf Werte von mehr als 50 Prozent kamen.